Wer, Was, Wie, Wo?

Vor- und Nachteile eines Vereins

Vorteile:
- Man unterstützt den Verein, der für die Zukunft des Akrobatik/Aerial und Tanzsports einsteht.

- Es werden mehrmals wöchentlich Freitrainings angeboten. Die bedeutet, dass reguläre Tanzlektionen entfallen und das lernen von neuen Tricks interaktiv in der Gruppe passiert. Jede/r hat die Möglichkeit sich selber fortzubilden.
- Man profitiert von diversen Rabatten auf Workshops/Specials und Shop-Produkte.
- Der Gruppenzusammenhalt wird durch den Verein gestärkt. 
- Man hat Mitspracherecht an kommenden Workshops oder selbst die Möglichkeit ein Sackgeld mit eigenen Workshops zu verdienen. 
Eigene Talente werden in der Gruppe und im Verein gefördert.
- Die teuren Gerätschaften wie Aerial Silks, Poles und weiteres werden zur Verfügung gestellt. So muss man sich keine Gedanken um ein eigenes Gerät machen. 
- Man geniesst kostenlosen oder vergünstigten Zugang zum Studio für Privatbuchungen.
Sitz- und Stimmrecht bei der Generalversammlung von AeroDance.
- Ein durchdachtes Buchungssystem wo niemand zu kurz kommt.

- uvm.


Nachteile: 

- Es gibt keinen klassischen Unterricht mit einer Lehrperson mehr.

- Es ist eher für fortgeschrittene Schüler geeignet die sich zutrauen, selber zu trainieren und sich weiterzubilden.

Was bietet mir denn der Verein?

Im Verein AeroDance gibt es einen sogenannten «Vereinskalender». Dort tragen die «Staff-Mitglieder» von AeroDance entsprechende Trainings-Zeitfenster ein, in welchen sie die Raumverantwortung innehaben, dort trainieren und anwesend sind. Dabei werden die Zeitfenster in bestimmte Blöcke unterteilt wie bspw. «Aerial – Freies Training», was Aerial Silk, Aerial Hoop und Stretching beinhaltet, «Pole Dance – Freies Training», was Pole Dance und Stretching beinhaltet oder auch «Open Hall – Freies Training». Sobald du ein Vereinsmitglied bist und deinen Mitgliedsbetrag bezahlt hast, kannst du dich in diese Slots einbuchen und während dieser Zeit in der Gruppe frei trainieren. Das sieht dann so aus wie im Bild unten. 

 

Des Weiteren hat jedes Vereinsmitglied nach Absprache mit dem Vorstand die Möglichkeit Workshops anzubieten in der Zeit, in welcher der Raum nicht durch normale Trainingseinheiten belegt ist. Vereinsmitglieder können sich dann zu vergünstigten Konditionen zu den Workshops einbuchen. Dabei werden jeweils 10% der Einnahmen an den Verein abgegeben zur Bereitstellung der Geräte und des Raums, die restlichen Einnahmen gehen vollständig an die Person über, die den Workshop leitet. Ziel davon ist es, dass die Vereinsmitglieder motiviert sind eigene Workshops anzubieten und ihr Wissen auch entsprechend weitergeben können. Auch hier wollen wir ganz im Sinne einer «Kommune» handeln.

Wie werde ich denn ein Vereinsmitglied?

Wenn ihr interessiert sind, dem Verein beizutreten, bitten wir euch die Statuten des Vereins durchzulesen damit ihr alle benötigten Informationen habt und kennt. Wenn ihr beitretet und bereits ein AeroDance Abo habt, wird euer bestehendes Abo mit dem Mitgliedsbeitrag abgerechnet – Je nachdem wie viele Stunden ihr im Abo noch übrig habt zahlt ihr dann entweder noch einen kleinen Betrag drauf oder ihr könnt bereits den ganzen Jahresbeitrag damit abdecken. Die Mitgliedschaft dauert immer 1 Jahr, die Beiträge/Preisliste könnt ihr unter dem Menüpunkt Preise finden.

 

Bitte macht euch diesbezüglich Gedanken und meldet euch dann via Kontaktformular, ob ihr dem Verein beitreten möchtet oder nicht und mit der Einverständniserklärung zu unseren Statuten.

 

Das klingt komplizierter als es ist aber wir versprechen euch, nachdem wir das einmal geklärt haben ist es super-einfach!

Was ist, wenn ich kein Vereinsmitglied bin?

Wenn du kein Vereinsmitglied bist kannst du 1x Gratis an einem Schnuppertraining teilnehmen. Falls für dich auch danach die Mitgliedschaft keine Option ist, kannst du zwar nicht an den regulären Trainingseinheiten teilnehmen, jedoch kannst du dich weiterhin für das «Open Hall – Freies Training» sowie für «Workshops» einschreiben, dazu kannst du einfach den entsprechenden Betrag aus der Preisliste in Bar mitbringen und schon kannst du teilnehmen.

Mir sagt das Vereinsmodell gar nicht zu, was mache ich jetzt?

Du willst unbedingt weiterhin regelmässig unterrichtet werden? Dann gibt es einerseits die Möglichkeit, dass du Workshops im Verein besuchst oder du weichst auf ein Studio in der Umgebung aus, wo du weiterhin regulären Unterricht besuchen kannst.

Hierzu einige Empfehlungen aus der nahen Umgebung:

poleMotion - http://www.polemotion.ch/
Loft 1 St. Gallen - http://www.loft1.ch/
polelicious - https://www.polelicious.ch/
Poleria - https://www.poleria.com/

Sonst noch Fragen?

Dann meldet euch ungeniert per Mail an info@aerodance.ch oder übers Kontaktformular und wir versuchen euch alles zu beantworten. Wir freuen uns auf diesen Neustart und hoffen, dass wir möglichst viele von euch wieder begrüssen dürfen!